Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


administratoren:system_textbausteine

System Textbausteine

IFW Systembausteine werden bei unterschiedlichen HTML Druckausgaben eingefügt. Sie finden vornehmlich bei den HTML Belegausdrucken (dhl/html) Verwendung. Klassische Ausdrucke (DVL/ GDI) werden nicht unterstützt.

IFW Systembausteine können einfache Texte sein (z.B. Proforma Schlußtext) oder Texte mit Layout (z.B. Email Disclaimer). Texte mit Layout (z.B. für Emails) sind in HTML programmiert.

Die IFW System TextbausteineSystem Textbausteine finden Sie im IFW Menü: System | System Textbausteine. Hier sind die Anschreiben für Emails von Belegen und Briefen und der Mail Disclaimer definiert. In Verbindung mit fremdsprachigen Belegen (Zusatzmodul) finden Sie hier auch die fremdsprachigen Anschreiben. Neben Textbausteinen für Emails können auch andere Bausteine enthalten sein.

Bei fremdsprachigen Emails versucht das IFW zuerst ein passendes fremdsprachiges System Textbaustein als Email Anschreiben zu finden (z.B. für Englisch: IFW Menü, System| System Textbausteine: ANGBOT.MailAnschreiben.E). Sollte ein solcher Eintrag nicht vorhanden sein wählt das IFW das deutsches Anschreiben: (IFW Menü, System| System Textbausteine: ANGBOT.MailAnschreiben). Ist auch diese nicht vorhanden wird stattdessen ein fest einprogrammierter Text verwendet.

Als Fremdsprachenkennzeichen werden ausschließlich Englisch (".E") Fanzösisch (".F") und Italienisch (".I") unterstüzt. In den IFW System Textbausteinen fehlende fremdsprachige Einträge können Sie selbst hinzufügen oder bestehende abwandeln.
Zur Anpassung wandeln Sie einfach die enthaltenen Texte ab. Wenn Sie das Layout verändern möchten benötigen Sie grundlegende Kenntnisse in der Programmierung mit HTML.

Angaben zwischen %-Zeichen sind Platzhalter und werden automatisch mit Angaben aus den IFW Einstellungen belegt.

Die IFW System Textbausteine enthalten die EMail Anschreiben für die verschiedenen Belege in deutsch sowie Templates für englisch, fanzösisch, und italienisch.
Passen Sie bitte die Anschreiben an Ihre Erfordernisse an, indem Sie die Texte in den Anschreiben ersetzen.

IFW System Textbausteine erlauben es Belege unter bestimmten Bedingungen (z.B. bestimmte Kunden) um Texte zu erweitern. (Nur auf Anfrage).

IFW System Textbausteine erlauben zusätzliche Dateianhänge beim Belegversand per Email auszulösen. Legen Sie dazu einen Datensatz an und tragen Sie als Link ein: AUFTRG.Mailanhang. Legen Sie eine Datei per Drag und Drop in das Textfeld (Quelle muss auf dem Server sein).


Variablen der System Textbausteine, systxt

%ADRESSAT.ANREDESB%Die Anrede des Empängers aus dem Feld Anrede eines Beleges
%ABSENDER.MITARBEITER.EMAIL%Es wird die Emailadresse des Mitarbeiters aus der Benutzerliste eingesetzt.
%ABSENDER.MITARBEITER%Es wird der Inhalt aus dem Feld "Name" aus der Benutzerliste eingesetzt.
%ABSENDER.MITARBEITER.TELEFON%Die vollständige TelefonnummerTelefonnummer mit Durchwahl des Mitarbeiters.
%ABSENDER.MITARBEITER.FAX%Die vollständige FaxnummerFaxnummer mit Durchwahl des Mitarbeiters.
%ABSENDER.MITARBEITER.TELDW%Es wird der Inhalt aus dem Feld "Durchwahl" aus der Benutzerliste eingesetzt. Ein führendes "#" wird dabei entfernt.
%ABSENDER.MITARBEITER.FAXDW%Es wird der Inhalt aus dem Feld "Fax" aus der Benutzerliste eingesetzt. Ein führendes "#" wird dabei entfernt.
%ABSENDER.MITARBEITER.NUMMER%Es wird die Benutzernummer, der Inhalt aus dem Feld "Nummer" aus der Benutzerliste eingesetzt. Ist das Feld leer wird stattdessen "leer" ausgegeben.
%ABSENDER.ABTEILUNGNOBR%Es wird der Inhalt aus dem Feld "Abteilung" aus der Benutzerliste eingesetzt.
%ABSENDER.ABTEILUNG%Wenn das Feld "Abteilung" aus der Benutzerliste etwas enthält wird ein Zeilenumbruch und der Feldinhalt ausgegeben.
%ABSENDER.FUNKTIONNOBR%Es wird der Inhalt aus dem Feld "Funktion" aus der Benutzerliste eingesetzt.
%ABSENDER.FUNKTION%Wenn das Feld "Funktion" aus der Benutzerliste etwas enthält wird ein Zeilenumbruch und der Feldinhalt ausgegeben.
%ABSENDER.FIRMENNAME%Es werden die Felder Name und Name2 aus "02 Firmenadresse" der Programmeinstellungen eingesetzt
%ABSENDER.ZUSTELLVERMERK%Es wird das Feld "ZustVerm." aus "02 Firmenadresse" der Programmeinstellungen eingesetzt
%ABSENDER.MANDANT%Es wird der Inhalt aus dem Feld "Mandant" aus der Benutzerliste eingesetzt. Ist das Feld leer wird die Nummer des Standardmandant "000" eingesetzt
%ABSENDER.STRASSE%Es wird das Feld Strasse aus "02 Firmenadresse" der Programmeinstellungen eingesetzt
%ABSENDER.PLZ%Es wird die Postleitzahl aus dem Feld PLZ aus "02 Firmenadresse" der Programmeinstellungen eingesetzt
%ABSENDER.ORT%Es wird der Ort aus dem Feld Ort aus "02 Firmenadresse" der Programmeinstellungen eingesetzt
%ABSENDER.LAND%Es wird das Landeskürzel aus der Maske "02 Firmenadresse" der Programmeinstellungen eingesetzt
%ABSENDER.EUROID%Es wird die Umsatzsteuer Identifikationnummer dem Feld Euro ID aus "02 Firmenadresse" der Programmeinstellungen eingesetzt
%ABSENDER.ILNInternational Location Number. Sie ist identisch zur Global Location Number.%Es wird die International Location Number dem Feld ILN aus "02 Firmenadresse" der Programmeinstellungen eingesetzt. Die ILN entspricht der GLNGlobal Location Number. Sie ist identisch zu International Location Number.
%ABSENDER.TELEFON%Die vollständige Telefonnummer mit Durchwahl des Mitarbeiters.
%ABSENDER.TELEFON.ZENTRALE%Es wird der Inhalt des Feldes "Telefon" aus "02 Firmenadresse" der Programmeinstellungen eingesetzt
%ABSENDER.FAX%Die vollständige Faxnummer mit Durchwahl des Mitarbeiters.
%ABSENDER.FAX.ZENTRALE%Es wird der Inhalt des Feldes "FAX" aus "02 Firmenadresse" der Programmeinstellungen eingesetzt
%ABSENDER.EMAIL%Es wird der Inhalt des Feldes "EMail" aus "02 Firmenadresse" der Programmeinstellungen eingesetzt
%ABSENDER.GLID%Es wird der Inhalt des Feldes "Gläubiger-Identifikationsnummer" aus "03 Konten der Firma" der Programmeinstellungen eingesetzt
%BELEG.AUFTRAGSNUMMER%Bei einem Belegtext wird damit Auftragsnummer ausgegeben, sofern sie vorhanden ist.
%BELEG.AUFTRAGSDATUM%Bei einem Belegtext wird damit das Auftragsdatum ausgegeben, sofern es vorhanden ist.
%BELEG.BESTELLDATUM%Bei einem Belegtext wird damit das Bestelldatum ausgegeben, sofern es vorhanden ist.
%BELEG.BELEGNUMMERIdentifikationsnummer eines Beleges, z.B. die Rechnungsnummer%Bei einem Belegtext wird damit die Belegnummer ausgegeben, sofern es vorhanden ist.
%BELEG.BELEGDATUM%Bei einem Belegtext wird damit das Belegdatum ausgegeben, sofern es vorhanden ist.
------------------
Die HTML Beleg- Ausdrucke finden die Systemtexte nach folgenden Regeln:
1) dbname.id.FREITEXT.sprachkennzeichen
2) dbname.id.FREITEXT
3) dbname.gruppe.FREITEXT.sprachkennzeichen
4) dbname.gruppe.FREITEXT
5) dbname.FREITEXT.sprachkennzeichen
6) dbname.FREITEXT

dbname: (Mussangabe) der Datenbankname z.B.rechng
id: (optional) Die id des Ausgabeformulares (C32)
gruppe: (optional) Druckmenügruppe des Ausgabeformulares z.B "Proforma" (C103)
FREITEXT: frei Wählbare Bezeichnung z.B. Beleg, Storno, Verzug, Mailanschreiben
Sprachkennzeichen: (optional) Sprachkennzeichen aus dem Beleg z.B. E, I, F

zum Beispiel:
AUFTRG.Proforma.Mailanschreiben   Mailanschreiben für Proformarechnungen
RECHNG.Beleg.Fuss                      Rechnungs Fußtext Inland
RECHNG.Beleg.Fuss.EU                  Rechnungs Fußtext für EG Vorg„nge
RECHNG.Beleg.Fuss.EU.E               Rechnungs Fußtext für EG Vorg„nge in englisch
RECHNG.Beleg.Fuss.DL                  Rechnungs Fußtext Drittland
RECHNG.Beleg.Fuss.DL.E                Rechnungs Fußtext Drittland in englisch

Beispiel für vorgangsartabhängige Ausgabe,(Lieferschein Feld VG> C243) z.Bsp Vorgangsart 81 (Tauschlieferschein von Reparatur):
LIESCH.Beleg.Fuss.VG81
LIESCH.Beleg.Fuss.VG81.DL
LIESCH.Beleg.Fuss.VG81.DL.E

Die Verwendung bestimmter Schlüsselworte nur auf Anfrage.

Die Absenderadresse für Emails wird vom Mailingsystem festgesetzt. In Verbindung mit Tobit David kann eine abweichende Absenderadresse verwendet werden.
Fügen Sie dazu das David Kommando 
@@@@from gewuenschterabsender@meindomainname.de@@@@
ein. Z.B. unterhalb der Zeile Fax: "%ABSENDER.FAX%".
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
administratoren/system_textbausteine.txt · Zuletzt geändert: 18.12.2019 19:27 von Walter Rühle